Translate

Irischer Segenswunsch

Immer möge das Sonnenlicht
auf Deinem Fenstersims schimmern
und in Deinem Herzen die Gewissheit wohnen,
dass ein Regenbogen auf den Regen folgt .

Neu in Käthes Nähstunde Ringkissen zur Hochzeit

Neu in Käthes Nähstunde Ringkissen zur Hochzeit
Zur Anleitung klick auf das Bild
Fotos im Post vergrößern sich durch anklicken

Sonntag, 30. November 2014

Kleiner Teppich aus einem alten Lodenrock genäht

Manche von Euch wissen es ja schon, dass ich es gerade zu liebe aus alten Stoffen, bezw. aus alter Kleidung etwas Neues zu nähen.
In den vergangenen Tagen habe ich einen alten Lodenrock gewaschen, aufgetrennt und überlegt, was ich aus dem schönen Stoff nähen könnte.

Es ist ein kleiner Teppich für mein Nähzimmer geworden.
Das heißt, so klein ist der Teppich eigentlich gar nicht geworden, er hat einen Durchmesser von 98 cm.
Ich hatte erst vor einen runden Teppich zu nähen, habe mir aus Zeitungspapier einen Schnitt gemacht
und habe den Schnitt dann abgewandelt in eine Blütenform. Das Zeitungspapier in Achtel geschnitten,
auf den Stoff gelegt und dann
 mußte ich ein wenig stückeln , damit der Stoff reichte. 
Der Teppich hat eine dicke Vlieseinlage , Rückseitenstoff aus einem alten Vorhang,
 gequiltet mit der Nähmaschine,
 je ca. ein cm neben den Nähten, mit denen die Stoffachtel zusammengenäht sind .
Die Applikationen sind ebenfalls aus Stoffresten, mit Bondaweb aufgebügelt, mit Zierstich aufgenäht.

Die äußere Kante habe ich noch mit einem weißen Garn von Hand gequiltet.

Gefällt Euch mein Werk ?
Einen schönen ersten Advent wünscht Euch
Käthe

Ein herzliches Willkommen an meine neuen Leser

Ich freue mich über neue Leser meines Blogs !
Ganz herzlich begrüße ich Silke , von   Gnubbels Kreativeck
und ich freue mich auch darüber, dass
Nicole von Lieblingsstück4me zu meinem Blog gefunden hat.
Ich freue mich auf viele nette Kontakte.

Käthe ( und wie immer freut sich Sina auch )

Donnerstag, 27. November 2014

Nähen für die Gästetoilette Teil 2, Gästehandtuch weihnachtlich gestalten


Ich habe mich zur Entspannung an die Nähmaschine gesetzt
und ein Gästehandtuch weihnachtlich gestaltet.


Die schmalen Seitenkanten habe ich  mit Baumwollgarn
( 50 g - 175 m Lauflänge )umhäkelt :
erste Reihe feste Maschen
zweite Reihe in die erste Masche fünf Stäbchen,
eine feste Masche überspringen,
in die nächste feste Masche eine Kettmasche,
eine feste Masche überspringen
dann wieder in die nächste feste Masche fünf Stäbchen... bis die Reihe beendet ist


Applikationen aus weihnachtlichen Stoffresten ,
mit Bondaweb aufgebügelt und Stickstich aufgenäht.



Für die Küche habe ich auch gleich ein Handtuch gemacht.
Für den Stern habe ich eine Plätzchen Backform genommen und diese einfach etwas vergrößert.

Hier geht es zur Anleitung Handtuch weihnachtlich gestalten

Ich wünsche Euch einen schönen Tag !
Käthe



Sonntag, 23. November 2014

Nähen für die Gästetoilette Teil 1 : Klohut selber nähen

Mein Mann und ich bewohnen ein großes Haus , in dem sich auch zwei Gästetoiletten befinden.
Ich habe mir vorgenommen, für eine unserer Gästetoiletten etwas weihnachtliches zu nähen.
Dieser Klohut ist mein erstes Werk.





Hier geht es zur Anleitung :
http://youtu.be/vhyDhfFom3w

Auf meiner to do Liste  " nähen für die Gästetoilette "
steht nun noch ein weihnachtliches Gästehandtuch und ein kleiner Läufer für die Ablage vor dem Spiegel und noch einige andere Kleinigkeiten.
Ich wünsche Euch einen schönen Restsonntag !
Käthe

Freitag, 21. November 2014

Schaukelpferdchen zum Advent nähen

Ich habe meine Mappen mit Schnittmustern sortiert, und da fand ich ein Schnittmuster für ein kleines Schaukelpferdchen.
Da das  Pferdchen sehr leicht ist, eignet es sich auch sehr gut als Anhänger für den Weihnachtsbaum.

Zwei Stoffquadrate a 17 x 17 cm zuschneiden.
Die beiden Schablonen auf die linke Seite eines Quadrates legen und die Konturen nachzeichnen.
Beide Stoffquadrate rechts auf rechts legen,
noch nicht ausschneiden,
erst nähen !
Kleine Stichlänge einstellen, an die Wendeöffnung denken !
Tipp : Nadel nach unten, langsam nähen, besonders an den Rundungen immer nur wenige kleine Stiche machen
Nun mit einer Nahtzugabe von ca. 0,5 cm die genähten Teile ausschneiden,
die Rundungen einschneiden,
wenden, bügeln, ausstopfen, Wendeöffnung von Hand zunähen.
Verzieren z.B. mit Perlenkette, Stickgarn für den Schwanz.
Hier geht es zum Schnittmuster :
Schnittmuster Schaukelpferdchen


Käthe

linked to: X-MAS Linkparty

Ein herzliches Willkommen an meine neuen Leser







Ein herzliches Willkommen an meine neuen Leser
sonnenscheins ( ich habe keine Adresse von Dir gefunden )
und
 Charly und sein Frauchen Sonja  http://hundebengelcharly.blogspot.de/
und
Isabella mit der jungen Cara und mit Damon  http://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/
Sina und ich freuen uns auf viele nette Kontakte.
Käthe und Sina

Donnerstag, 20. November 2014

Sina auf Schnüffeltour

Heute, bei dem sonnigen Herbstwetter, haben Herrchen und Frauchen einen langen Spaziergang mit mir gemacht.

Ich mußte warten

damit Frauchen in die Luft schauen konnte

Dabei gab es hier unten viel interessantere Dinge zu beschnüffeln

Ich  habe mal ein bißchen gezogen

ich wollte doch auch noch auf die Wiese...

Wo ist Frauchen ?

Ach, hat sie wieder Hagebutten entdeckt...

Ist das langweilig

Was höre  ich da ???

 Kraniche,
 klar die mußte Frauchen auch noch auf `s Foto bannen, verkehrte Objektiv dabei, aber egal

Da bin ich noch mal ein Momentchen zum Schnuppern auf die Wiese

Endlich kamen wir zum Wald

Frauchen fand eine Stelle mit Moos.
Was will sie nur damit ? Ach ich weiß, meine Familie feiert ja bald wieder so ein komisches Fest,
da stellen sie sich immer einen Tannenbaum in die gute Stube und Frauchen dekoriert wochenlang vorher das Haus....

Ich nutzte die Zeit zum Schnuppern
                                                                                   
Frauchen kam immer noch nicht

Wir warten...

Nee, jetzt aber nicht noch durch den Wald.....

Ich habe dann mal meinen treuen Hundeblick ausprobiert

Das klappte und ich konnte Heim ins Körbchen
Wie Ihr seht, habe ich es gar nicht mehr bis in mein Körbchen geschafft...
Viele liebe Grüße
Sina

Mittwoch, 19. November 2014

Adventskalender 2014



Ab dem 1.12.2014 täglich eine kleine Überraschung,
mal ein leckeres Rezept oder eine besinnliche Geschichte,
oder ein schöner Spruch zum Nachdenken.


Mittwoch, 24.12.2014

            Heiliger Abend


Fürchtet euch nicht, denn ich verkünde euch eine große Freude,
die dem ganzen Volk zuteil werden soll :
Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren ;
er ist der Messias, der Herr.

                                    Lukas 2, 10-11


Dienstag, 23.12.2014

Das ist das Wunder der heiligen Nacht :
Das Kind nimmt unser Leben in seine Hände,
um es niemals wieder loszulassen.

                           Friedrich von Bodelschwingh
Montag, 22.12.2014

Kokosbusserl

5 Eiweiß mit 350 g Puderzucker schaumig rühren.
180 g Kokosflocken und 1 Teel. Zimt dazugeben.
Über sehr heißem Wasser rühren bis die Masse dick wird.
Darauf sofort über kaltem Wasser weiter rühren.
Einen Eßlöffel Mehl untermischen.
Auf ein gefettetes Backblech mit einem Teelöffel kleine Plätzchen setzen und bei
175 Grad hellgelb backen.



Sonntag, 21.12.2014

Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt.
Erst eins, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür.
                   
                                      Volksgut


Sonnabend, 20.12.2014

Der goldene Schlüssel

Zur Winterszeit, als einmal tiefer Schnee lag,
musste ein armer Junge hinausgehen und Holz auf einem Schlitten holen.
Wie er es nun zusammengesucht und aufgeladen hatte, wollte er,
weil er so erfroren war, noch nicht nach Hause gehen, sondern sich erst Feuer anmachen und ein bisschen wärmen.
Da scharrte er den Schnee weg , und wie er so den Erdboden aufräumte,
fand er einen goldenen Schlüssel. Nun glaubte er, wo der Schlüssel wäre, müßte auch das SAchloss dazu sein, grub weiter und fand ein eisernes Kästchen.
Ei, dachte er, wenn der Schlüssel nur passt, denn es waren gewiss wunderbare und köstliche Sachen darin.
Er suchte, aber es war kein Schlüsselloch da. Endlich fand er doch noch ein ganz kleines und probierte, und der Schlüssel passte gerade.
Da drehte er ihn einmal herum,
und nun müssen wir warten, bis er vollends aufgeschlossen hat.
Dann werden wir sehen, was für wunderbare Sachen in dem Kästchen liegen .
                                                                                                      Brüder Grimm



Freitag, 19.12.2014

Eigentlich schon etwas zu spät, das Rezept für den englischen Plumpuddig.
Aber mit fiel es erst in diesen Tagen wieder in die Hände
Aus Omas Rezeptbuch
 Plumpudding

500 g rohes Rinder Nierenfett
500 g Zucker
200 g Semmelbrösel
6 Eier
Saft von 10 Apfelsienen / Orangen
400 g Mehl, evtl. etwas mehr
1 Teel. Ingwerpulver
1 Teel. Salz
1 Teel. Zimtpulver
1 Teel. gerieb. Muskatnuß
abgerieb. Schale einer Zirone u. einer Orange
100 g kandierte fein gehackte Orangenschalen
100 g fein gehackte Zitronenschalen ( oder Grapefruit )
750 g Rosinen
250 g Korinthen
250 g fein gehacktes Zitronat
120 g geschälte Mandelstifte
2 geriebene, mittelgroße rohe Kartoffeln
2 geriebene, mittelgroße rohe Äpfel
2 geriebene,mittelgroße rohe Möhren

Das Nierenfett fein hacken
und mit den Rosinen, Korinthen, den kandierten Schalen und  dem Zitronat mischen.
Mit etwas Mehl bestäuben und durchrühren.

Das restliche Mehl wird mit mit den Gewürzen, Salz und Zucker vermischt und
dann mit dem Nierenfettgemisch und dem Zitronensaft vermengt.
Dann werden die Eidotter, der Orangensaft,
die geriebenen Äpfel, Möhren und Kartoffeln untergerührt,
ebenso die Semmelbrösel, die abgeriebenen Schalen von Zitonen und Orange, sowie die Mandeln.
Das Eiweiß wird mit etwas Salz zu Eischnee geschlagen und vorsichtig untergehoben.

Die Masse wird nun in mit Butter ausgestrichene Puddingformen gefüllt,
dabei die Puddingformen nur zu zwei Drittel füllen,
und im Dunst gekocht.

Die Puddingformen müssen immer bis zu halber Höhe in kochendem Wasser stehen,
da das  Wasser verdunstet, kochendes Wasser nachfüllen.
Es dauert einige Stunden, bis der Pudding " im Dunst " gekocht ist.
Flammend mit brennendem Weinbrand servieren.

Donnerstag, 18.12.2014

Der Herr schaut nicht auf die Vielzahl
der handlungen, sondern darauf,
wie ich sie vollbringe.
Er fordert das Herz
und nichts anderes.
           Papst Johannes XXIII


Mittwoch, 17.12.2014

Es müssen nicht immer Vanillekipferl sein,
hier ein Rezept aus meiner Schulzeit

Wallnußkipferl
 300 g Mehl
100g Puderzucker
1Msp.gem. Zimt
Mark aus einer Vanilleschote
1 Prise salz
1 Eigelb
250 g Butter
Aus diesen Zutaten einen Knetteig herstellen
100 g gem. Wallnußkerne unterkneten.
Aus dem Teig bleistiftdicke Rollen formen,
in ca. 5 cm lange Stücke schneiden,
als Hörnchen gebogen auf ein Backblech legen
Ca. 10 Min. backen bei 180 - 200 Grad
Die Wallnußkipferl sofort nach dem Backen mit 50 g zerlassener Butter bestreichen,
50 g Puderzucker mit 1 Pk . Vanillezucker mischen,
über die Kipferl sieben.



Dienstag, 16.12.2014

 Schneeflöckchen.....


Ich habe Schneeflocken aus zerschnittenen Buchseiten bebastelt.
Die Anleitung fand ich hier
https://www.youtube.com/watch?v=K0RYjIdXOxs


Viel Spaß beim Basteln !






Montag, 15.12.2014


O Tannenbaum, o Tannenbaum
wie treu sind deine Blätter !
Du grünst nicht nur zur Sommerszeit,nein,
auch im Winter,wenn es schneit.
O Tannenbaum,o Tannenbaum,
wie treu sind deine Blätter.

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen.
Wie oft hat nicht zur Weihnachtszeit
ein Baum von dir mich hoch erfreut.
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
dein Kleid will mich was lehren:
Die Hoffnung und Beständigkeit
gibt Trost und Kraft zu jeder Zeit.
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
dein Kleid will mich was lehren.


Sonntag, 14.12.2014

Heute habe ich ein Rezept für einen Weihnachtspunsch für Kinder  für Euch :

1 Liter Traubensaft
2 Liter Wasser
4 Gewürznelken
eine halbe Zimtstange
Saft von 2 Zitronen
Saft von 2 Apfelsienen
fein geschälte Schale der Zitronen und Apfelsienen
ca. 6 Eßl. Zucker

Zucker, Wasser, Gewürze und Fruchtschalen aufkochen und abseihen.
Die Fruchsäfte dazu geben.
Evtl. noch etwas erhitzen ( nicht kochen ), abschmecken und servieren.




Sonnabend, 13.12.2014

Wenn es Winter wird

Der See hat eine Haut bekommen,
sodass man fast drauf gehen kann,
und kommt ein großer Fisch geschwommen,
so stößt er mit der Nase an.

Und nimmst du einen Kieselstein
und wirfst ihn drauf, so macht es klirr
und titscher-titscher-titscher-dirr...
Heißa, du lustiger Kieselstein !
Er zwitschert wie ein Vögelein
und tut als wie ein Schwälblein fliegen-
doch endlich bleibt mein Kieselstein
ganz weit, ganz weit auf dem See draußen liegen.

Da kommen die Fische haufenweis
und schaun durch das klare Fenster von Eis
und denken, der Stein wär was zum Essen;
doch sosehr sie die Nase ans Eis auch pressen,
das Eis ist zu dick, das Eis ist zu alt,
sie machen sich nur die Nase kalt.

Aber bald, aber bald
werden wir selbst auf eignen Sohlen
hinausgehn können und den Stein wieder holen.
                                    Christian Morgenstern

Freitag, 12.12.2014

                Achte auf das feine,
          unaufhörliche Geräusch.
               Es ist Stille.
  Horche auf das, was man hört,
wenn man nichts mehr vernimmt.

                                Paul Valery






Donnerstag, 11.12.2014


Früher begann die Weihnachtsbackzeit erst am 21. Dezember, am Thomastag.
Bis zum 23. Dezember abends herrschte Hochbetrieb in der Küche.
Heute habe ich ein einfaches, leckeres Rezept
aus meiner, im Laufe der Jahre entstandenen , Rezeptsammlung für
 Lebkuchen für Euch

Lebkuchen
4 Eier
500g Zucker
250 g Honig
350 g gemahlene Mandeln
100g Zitronat
1 Teel. Zimt
1/2 Teel.Nelken
10g Hirschhornsalz
3 Eßl. Rum
700 g Mehl

Eier, Honig und Zucker schaumig rühren, Mandeln, Zitronat und das aufgelöste Hirschhornsalz -
und das mit den Gewürzen vermischte Mehl dazugeben.
Durchkneten, den Teig vier-sechs Stunden stehen lassen.
Ausrollen, ausstechen und auf gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Über Nacht kühl stellen,
am nächsten Tag etwa 20 Minuten bei 200 Grad backen.
Die Lebkuchen noch warm mit Zitronenglasur bestreichen.



Mittwoch, 10.12. 2014

Bald ist es Winter

Schnee, Schnee, Flöckchen
   fällt auf meine Söckchen
      Meine Söckchen werden nass,
         Flöckchen, Flöckchen, was ist das ?
                          
                                           Volksgut


Dienstag, 9.12.2014

Omas Rezept für einenWeihnachtspunsch für Erwachsene
Eine Ananas in Scheiben geschnitten
eine Flasche Claret
eine Flasche Rotwein
1/2 Flasche Rum
Saft von 4 Zitronen und 4 Apfelsienen
1/2 Liter Wasser
500 g Zucker
abger. Schale einer Zitrone
4 Apfelsienen in Scheiben
eine Stange Zimt
eine Vanilleschote
eine Tasse Maraschino Kirschen

Ananas in Scheiben schneiden, zuckern und über Nacht stehen lassen.
Die Gewürze mit dem Wasser aufkochen, dann die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen und die Gewürze entfernen.
Wasser in eine großen großen Topf gießen, Apfelsienen , Säfte, Ananas, Wein und Rum dazugeben.
Alles erhitzen, kurz vor dem Servieren eine Flasche Champagner dazu gießen.



Montag, 8.12.2014
Gott wird ein Mensch,
        damit die Menschen
                  Gotteskinder werden können
                                                   Edith Stein



Sonntag, 7.12.2014
heute ist schon der zweite Advent !
Da schreibe  ich Euch mein altes Rezept für Speculatius auf :
300g Butter
600 g brauner Zucker
1000 g Mehl
1/8 Ltr. Milch
2 Teel. Zimt
1/2 Teel. geriebene Muskatnuß
1/2 Teel. Nelkenpulver
100 g geriebene Mandeln
5g in Milch gelöstes Hirschhornsalz

Aus den Zutaten einen Mürbeteig kneten, über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am anderen Tag ca. 5 mm dünn ausrollen , in Formen stechen und bei
200 Grad ca. 15 Minuiten backen.


Ich wünsche Euch einen schönen zweiten Advent
Käthe

Sonnabend, 06.12.2014

Wir feiern heute das Fest des heiligen Nikolaus !
Er ist der Patron der Seeleute, der Gelehrten, der Bankiers und auch,
man glaubt es kaum, der Diebe !
Aber am bekanntesten ist er wohl als der ganz besondere Heilige der Kinder.
Er wird als Nikolaus verehrt, ist aber auch als Santa Claus bekannt.
Früher wurde der Hl. Nikolaus als Bischof mit Rauchmantel, Mitra und Bischofsstab dargestellt,
heute kennt man ihn ehr als liebenswürdigen alten Herren mit dickem Bauch und rotem Mantel,
begleitet von seinen Renntieren.
Früher besuchte der Nikolaus die Kinder am Vorabend seines Festes, also am 5 Dezember abends.
Er wurde begleitet von Knecht Ruprecht oder vom Krampus, diese beiden waren für die Bestrafung der Kinder mit der Rute zuständig. Der hl. Nikolaus selber strafte nicht, dazu war er zu gütig.
Dieser Brauch wurzelt in der Zeit, als St. Nikolaus Bischof in Myra war.
Er vollbrachte eine gute Tat, indem er einmal heimlich drei Beutel mit Goldstücken aus dem Fenster warf, diese waren als Mitgift für drei Mädchen bestimmt, die nun nicht mehr als Sklavinnen verkauft wurden.
Für diese gute Tat wurde St. Nikolaus von Gott belohnt, ihm wurde gestattet, jedes Jahr am Vorabend seines Festes auf der Erde zu wandeln um alle braven Kinder mit Geschenken zu belohnen.
Heute stellen viele Kinder  am Abend vor dem Nikolaustag ihre geputzten Schuhe auf die Fensterbank
oder an die Tür, in der Hoffnung, dass der Nikolaus ihnen etwas bringt.
Manchmal erscheint der Nikolaus auch persönlich...
Ich wünsche Euch einen schönen Nikolaustag !
Käthe


Freitag, 05.12.2014

Immer,
 wenn du jemandem ein Lächeln schenkst,
ist das eine Tat der Liebe,
ein Geschenk an jene Person,
etwas Wunderschönes...
                                Mutter Teresa

In diesem Sinne
Käthe




Donnerstag, 04.12.2014

Heute zeige ich Euch meine selbst gestrickten Kugeln.
Bei mir sind es Weihnachtskugeln geworden.
Eine gute Idee, wenn Ihr Eure Wollreste loswerden wollt.
Sie werden mit einem Nadelspiel von 6 Nadeln gestrickt und mit Watte gefüllt.
Ich habe in die Füllwatte auch noch zerbrochene Zimstangen, Anis und Nelken gesteckt,
dann duften die Kugeln schön weihnachtlich.


Unten habe ich eine kleine Quaste angenäht



Die Kugeln habe ich im Haus verteilt aufgehängt, an Türklinken, Schranktüren, am Garderobenhaken...

Hier geht es zur Anleitung :
 Anleitung Gestrickte Kugeln

Viel Spaß beim Stricken !
Käthe



Mittwoch, 03 Dezember 2014

Albert Schweitzer sagte

                  Wir alle leben geistig,
            von dem, was uns Menschen
            in bedeutungsvollen Stunden
           unseres Lebens gegeben haben


Ich wünsche Euch einen schönen Tag !
Käthe




Dienstag, 02. Dezember 2014

Heute gibt es das Rezept für ein leckeres Apfelbrot



1500 g geraspelte Äpfel
500g gemahlene Nüsse
500 g Zucker
2 x Vanillinzucker
3 Eßl.Kakao
500g Rosinen
2 Eßl. Rum
4 Messerspitzen gem. Nelken
3 x Backpulver
2 Prisen Salz
2 Teel. Zimt
1000 g Weizenmehl
etwas Zitronensaft, wenn nötig etwas Kondenzmilch zugeben

Die geschälten und geraspelten Äpfel über Nacht mit dem Zucker durchziehen lassen,
dann alle anderen Zutaten darunter mischen.
Es ergibt einen weichen, zähen Teig, evtl. etwas Kondenzmilch zugeben
Den Teig in Kastenformen füllen und ca. 90 Minuten bei 175 Grad backen.





Montag, 01.Dezember 2014

Allen Lesern meines Adventskalenders möchte ich zunächst eine besinnliche
Adventszeit wünschen !
Ja, bald ist schon wieder Weihnachten .
Die Wochen vor Weihnachten, die Adventszeit, verbringen wir in Vorbereitung und Erwartung auf das Weihnachtsfest.
Wir stimmen unseren Leib und unsere Seele  auf Weihnachten ein.
Die meisten Familien haben einen runden  Adventskranz aus grünen Zweigen.
Der Kranz ist rund, weil er uns an Gottes Barmherzigkeit erinnern soll
und er ist aus immergrünen Zweigen geflochten, damit wir nicht vergessen, dass Gott der Immerwährende ist.
Wir schmücken unser Haus oder unsere Wohnung weihnachtlich,
 es werden Plätzchen gebacken, vielleicht ein Stollen...oder wie bei uns ein Apfelbrot.
Es werden Adventslieder gesungen,
es werden Geschenke besorgt
und es wird ein Festessen geplant zu dem vielleicht auch noch Gäste eingeladen werden .
Früher gab es noch den Brauch der Adventskerze, sie war das einzige Licht beim Abendgebet .
Jedes Jahr freue ich mich  auf die Adventszeit  und genieße die Ruhe beim Kerzenschein.
Ich vermeide den Besuch in den Kaufhäusern, wo aus den Lautsprechern
" Stille Nacht " ertönt.
Ich setze mich lieber an mein altes Harmonium  und spiele selbst.
Ich nehme mir Zeit und genieße die stille Vorfreude und Vorbereitung auf das Weihnachtsfest!
Das wünsche ich Euch auch, dass Ihr Euch Zeit nehmen könnt !
Zeit, damit Ihr auch Eure Seele vorbereiten könnt und nicht nur alle Fenster geputzt habt.
Käthe


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...