Translate

Irischer Segenswunsch

Immer möge das Sonnenlicht
auf Deinem Fenstersims schimmern
und in Deinem Herzen die Gewissheit wohnen,
dass ein Regenbogen auf den Regen folgt .

Neu in Käthes Nähstunde Schuhbeutel

Neu in Käthes Nähstunde Schuhbeutel
Zur Anleitung klick auf das Bild
Fotos im Post vergrößern sich durch anklicken

Dienstag, 19. Mai 2015

Vogelnest Terrasse im Garten

Eigentlich sieht es bei uns im Kleingarten auf der Innenterrasse immer schön ordentlich aus,
 ungefähr so



Unterhalb des Fensters habe ich an der Wand ein Regalbrett angebracht,
davor hängt eine  ( mittlerweise andere ) alte Gardine.
In der rechten Ecke des Regals hat ein Rotkehlchen in diesem Frühjahr sein Nest gebaut
 und sechs Eier ausgebrütet.
Wir haben uns kaum auf der Terrasse aufgehalten, um die Vögel nicht zu stören.
Vor einigen Tagen sind die Jungen geschlüpft.
Die fürsorglichen Eltern hatten alle Schnäbel voll zu zun,
um die Eierschalen weitab vom Nest zu entsorgen .
Die Vogeleltern sind ganz zutraulich, sie haben sich inzwischen an uns ,
und sogar an Sina , gewöhnt .
Deshalb habe ich mich auch getraut und vorsichtig einige  Fotos gemacht

Da rechts in der Ecke ist das Nest


Sechs Schnäbelchen sind zu sehen


Die Jungen verhalten sich ganz ruhig während die Eltern auf Futtersuche sind


Erst waren sie ganz nackt, mittlerweile haben sie schon ein Federkleid


Wir hoffen, dass alle überleben und nicht noch von der Katze oder Raubvögeln entdeckt werden...
Oder vom Eichhörnchen...


Sind sie nicht niedlich ?


Ungefähr zwei Wochen hat die Mutter gebrütet und der Vater hat sie gefüttert.
 Dazu flog sie immer nur kurz aus dem Nest.


Ohne mehr für heute





Kommentare:

  1. Ach wie lieb, Käthe das weißt Du schon, das bringt Glück!☺
    Schönen Abend Crissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Crissi,
      ein bischen Glück könnte ich schon gebrauchen !
      Liebe Grüße
      Käthe

      Löschen
  2. liebe Käthe,
    da würde ich mich auch freuen, schön wenn man so etwas mit erleben darf.
    Eine gemütliche Terrasse hast Du!!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerti,
      gemütlich ist es bis jetzt nur auf dem Foto vom letzten jahr.
      Ich konnte noch nichts einrichten, weil ich die Piepmätze nicht stören wollte.
      Liebe Grüße
      Käthe

      Löschen
  3. Uii, das seid ihr auserkoren worden Quartier zu bieten *lach*.
    Ich hätte die kleine Familie auch nicht gestört, liebe Käthe. Das war sicher sehr interessant das Geschehen aus der Distanz zu beobachten.
    Dann wollen wir mal hoffen, dass die Kleinen in Ruhe gedeihen können und keiner sie entdeckt. Vielleicht kann Sina ja Wache halten *schmunzel*.
    Vielleicht kommen sie im nächsten Jahr wieder. Also sei bereit *zwinker*

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uschi,
      ja interessant ist die Beobachtung der Vogelfamilie, das stimmt schon. Aber langsam möchten wir es uns auch wieder auf der Innenterrasse gemütlich machen.
      Liebe Grüße
      Käthe

      Löschen
  4. Das ist mal ein ganz besonders schöner Bericht über Deine Terrasse.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass es auch so schön weitergeht und alle kleinen Vögelchen überleben.
      Liebe Grüße
      Käthe

      Löschen
  5. Liebe Käthe,
    es ist schon erstaunlich welch ungewöhnliche Brutplätze sich manche Vögelchen suchen. Für euch ist es natürlich ein besonderes Erlebnis alles so hautnah mitzuerleben. Die Kleinen sind sooooo niedlich. Ich drück die Daumen das sie alle gesund das Nest verlassen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    ja das ist wirklich ein ungewöhnlicher Brutplatz.
    Wir waren auch sehr überrascht, als wir das Nest entdeckten.
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  7. toll, ich bin ganz verzückt, würde bei mir jemand nisten wollen, sehr gerne! das ist auf jedenfall schöner als jedes fernsehprogramm.... bei meinem papa sind gerade hüherküken geschlüpft und drängeln sich unter einer rotlichtlampe, ich könnte stundenlang dort stehen und einfach zugucken... :-). liebe grüsse von der insel, mandy die hummelellli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mandy,
      Hühnerküken hatten wir früher auch.
      Das waren noch Zeiten !
      Liebe Grüße
      Käthe

      Löschen
  8. Liebe Käthe, das ist wirklich sehr berührend. Da werde ich gleich ganz ehrfürchtig, wenn ich so ein Wunder bei Dir auf den Bildern sehen darf.
    Und wenn es wirklich Glück zu Dir bringt: ich wünsche es Dir von Herzen!
    glg zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      mein Mann sagte auch " Welch ein Wunder der Natur "
      Wir genießen unsere kleinen Gäste und freuen uns jeden Tag darüber, dass sie noch da sind.
      Liebe Grüße
      Käthe

      Löschen
  9. Ach ist das süß!! Hoffentlich kannst von den Kleinen noch weitere Fotos machen, wenn sie flügge werden. Wir hatten früher daheim jahrelang ein immer wieder bebrütetes Amselnest auf der Leiter, die oben an der Wand in der Garage hing. Da mußte dann immer das kleine Fensterchen aufgelassen werden, damit die Amseleltern in die Garage fliegen konnten :-). Viele liebe Grüße & schöne Pfingsten, Nata

    AntwortenLöschen




Es freut mich, dass Du Dich für meinen Post interessierst und Du mir einen Kommentar hinterlässt.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...