Translate

Irischer Segenswunsch

Immer möge das Sonnenlicht
auf Deinem Fenstersims schimmern
und in Deinem Herzen die Gewissheit wohnen,
dass ein Regenbogen auf den Regen folgt .

Neu in Käthes Nähstunde Schultertasche u.TaTüTa

Neu in Käthes Nähstunde Schultertasche u.TaTüTa
Zur Anleitung klick auf das Bild
Fotos im Post vergrößern sich durch anklicken

Montag, 31. Oktober 2016

Weckglas dekorieren mit Pulloverärmel



Es herbstet...
Die Äpfel sind alle gepflückt , zu Apfelmuß verarbeitet und alle gesammelten Flaschen mit Apfelsaft befüllt.
Der Garten ist fast winterfertig,
so dass ich mich jetzt Tagsüber öfter in mein Nähzimmer zurück ziehen kann.
Ich genieße die langen , dunklen Novemberabende.
Oft bei Kerzenschein und einem guten Buch und natürlich einem Tässchen Tee.
Für einige Kerzen habe ich mir ein Weckglas dekoriert


Ich wollte es eigentlich umstricken.
Aber ich habe die Hülle dann aus einem alten, verfilzten Pulloverärmel gestaltet.


Die Schneeflöckchen habe ich mit Heißkleber aufgeklebt.
Die Kordeln und die kleinen Rentiere findet Ihr bei
Sabine
Ich habe das Glas winterlich gestaltet, so dass ich es auch nach Weihnachten noch stehen lassen kann.
Und jetzt husche ich rüber ins Nähzimmer.
Ich nähe an einem Tischband.
Ohne mehr für heute















Die Kordeln und die kleinen Rentiere findet Ihr bei
Sabine

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Babyspielzeug Knisterbänder für Amelie


Eigentlich bin ich immer noch im Garten beschäftigt,
und auch die Apfelsaftproduktion ist noch nicht angeschlossen.

Aber abends " muß " ich doch immer noch mal in mein Nähzimmer.
So habe ich gestern abend noch schnell " Knisterbänder " erfunden.





Für Amelie`s kleine Händchen.
Aus einem Stoffrest genäht und  mit Knisterfolie aus einer Pralinenschachtel befüllt.
Ein Knisterband mit zwei Schellen innen.

Hier gibt es die Schellen
Und hier die Nähanleitung für die Nähanfänger



Und hier das Amelinchen

Ohne mehr für heute


Linked to
RUMS
Kiddikram
Kinderglück

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Gehäkelte Kürbisse

Am vergangenen Freitag feierten unsere Kinde Hochzeit.
Ich habe zig Fotos gemacht, muß sie aber erst alle sortieren, dann kann ich hier einige Bilder zeigen.

Im Urlaub habe ich Garnreste verhäkelt.
So entstanden einige Kürbisse.


Da wir im Urlaub keinen Internetzugang hatten, habe ich mir die Kürbisse einfach so zurecht gewerkelt,
in dem ich zunächst ein Fünfeck gehäkelt habe ,
dann einige Runden (3-5) ohne Zunahmen
und dann habe ich die Maschen wieder abgenommen.
Zu Hause habe ich die Kürbisse dann mit alten Knöpfen, Spitzen und Borten dekoriert.



Hier geht es zur Videoanleitung




Ohne mehr für heute
Linked to

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Hochzeitsvorbereitungen Teil 4

Vielen Dank für die vielen Kommentare zu meinem letzten Post.
Mein Mann hat die Zahnentfernung erstaunlich gut überstanden.
Ein paar Tage Suppe und Kartoffelbrei und dann konnte er auch schon wieder den leckeren Fisch genießen.

Die Hochzeitsvorbereitungen gehen weiter.
Morgen wird die Festtafel eingedeckt und alles dekoriert.
Die junge Braut hat schon die Servietten gefaltet und
die Tischkarten beschrieben,
süße give aways verpackt,
kleine Schleifchen für die Autos gebastelt
und sich um vieles andere gekümmert.
Erste Glückwunschkarten und kleine Geschenke sind eingetroffen.
Wie z.B. dieses schöne Lederarmband
aus gegerbten Leder .
Mit zwei runden , gebürsteten Metallperlen,
auf der größeren sind die Namen des Brautpaares -
und auf der kleineren der Name des Töchterchens eingraviert.
Schlicht und einfach , aber wunderschön.
Eine kleine Aufmerksamkeit für den Bräutigam ...


aus dem  Dawanda shop von Tanja Braun
 

Ich bin schon gespannt, wie das Armband dem Bräutigam gefallen wird.
Ohne mehr für heute


Montag, 17. Oktober 2016

Ich bin wieder da

...der Urlaub ist schon wieder Vergangenheit



Es war ein Abenteuer Urlaub könnte man sagen, abenteuerlich jedenfalls für uns.
Am Ankunftstag hatten wir abends einen platten Reifen, wir haben mit dem Reparaturset notdürftig repariert und mußten den Montag dann damit zubringen, eine Werkstatt zu finden, wegen eines neuen Reifens.
Einige Tag Erholung nach dem Schreck, dann bekam mein Mann Zahnschmerzen ( natürlich Mittwochs morgens ! ) Also wurde ein Zahnarzt gesucht, der auch noch vormittags Zeit hatte. Um fünf vor zwölf stand dann fest, dass ein Eiterherd an der Zahnwurzel war und der Zahn extrahiert werden muß.
Kieferchirurg gesucht, der den Zahn zieht, da die Schmerzen inzwischen auch unerträglich wurden.
Der Arzt hat extra auf uns gewartet und den Zahn dann um kurz vor eins gezogen ( das volle Programm mit abgebrochenem Zahn, Schnitt und Nähten , wenn schon, denn schon).
Wieder einige Tage Erholung,
Dann gab es einen Wasserrohrbruch in der Ferienwohnung.
Von da an keine Heizung mehr und kein warmes Wasser.
Kalt duschen ist ja so gesund...
Der nächste Urlaub kann nur besser werden !

Im Urlaub hatten wir keinen Internetanschluß, was soll ich sagen, das war auch nicht schlecht.
Und keine Nähmaschine !
Also wurden die Stricknadeln geschwungen.
Ich hatte schon vor dem Urlaub angefangen aus Garnresten eine Decke zu stricken.
Die habe ich im Urlaub beendet.


Für Amelie zum Zudecken.
Die Kinder bekommen ja heut zu Tage zum Schlafen einen Schlafsack angezogen, aber wenn Amelie bei uns ist, wird sie  immernoch  extra zugedeckt.
Dann habe ich meine grauen und weißen Restgarne zu einer Decke im Sternenmuster, auch für das Kinderbett, verhäkelt.


Das Sternenmuster  findet ihr hier


Das Kinderbett kauften wir noch vor dem Urlaub.
Ich habe es eingekleidet.
Fast ganz in weiß.
Aus einem alten ( unbenutzen ) Bettlaken von anno dazumal ein Bettlaken genäht...


...und aus dem Rest ein Nestchen. 
Nestchen am Kopfende sind ja heute out, deshalb habe ich das Nestchen am Fußende angebracht.
Oben mit Muschelmuster umhäkelt.


In habe in meiner Schublade mit den Spitzenresten noch Spitze gesucht und gefunden,
 diese habe ich dann an den Seiten des Nestchens mit der Hand aufgenäht.
Jedes Blümchen und Blättchen angenäht, es hat Stunden gedauert.


 Mit vier Schleifen habe ich das Nestchen  festgebunden .



Ach und da seht ihr auch schon die kleine Amelie,
sie hat es sich im Bettchen gemütlich gemacht.
Verbotenerweise gibt es bei uns ein großes Kopfkissen.
Mit Rosenmuster, auch schon , wer weiß wie alt.
Meine Oma hat immer gesagt, Babys müssen ein warmes Näschen haben, dann schlafen sie besser.
Bei uns klappt es( aber ob s wirklich am Kissen liegt, weiß ich nicht )
Vanessa , ich weiß, dass du auch hier liest, ich habe ein Kissen für euch bereit gelegt.


Und schon ist das Bettchen wieder leer,
die kleine Prinzessin abgereist zu Mama und Papa.


Dann habe ich Zeit und kann das Gästezimmer noch etwas umräumen.

Jetzt will ich noch eine Blogrunde drehen, damit ich wieder informiert bin.

Ohne mehr für heute




LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...